Schuljahr 2015/16  

Frau Fink

 

 

Das tut den Zähnen

                     gut                                        nicht gut

 

 

Schuljahr 2014/15

 

 

Buchstabenfest der Klassen 1a und 1b

Endlich geschafft!

Die Kinder der Klasse 1a und 1b haben alle Buchstaben in ihren „Lola“-Heften bearbeitet und dies war ein Grund zum Feiern.

Am Freitag den 24. Juli 2015 feierten wir gemeinsam unser Buchstabenfest.

Zur Einstimmung auf diesen besonderen Tag hörten wir die Geschichte vom „Löwen, der nicht schreiben konnte“ und waren alle froh, dass wir das Schreiben jetzt auch gelernt hatten.

An verschiedenen Stationen konnten die Kinder :

 Buchstaben fühlen

   Buchstaben und Wörter mit „Russischem Brot“ legen und danach essen

Lesespiele spielen

einen Buchstaben gestalten

 Buchstaben und Wörter stempeln

 Wörter mit großen Moosgummibuchstaben legen

Als Stärkung gab es eine leckere Buchstabensuppe.

Alle Kinder hatten an diesem Vormittag sehr viel Spaß und waren stolz, was sie im ersten Schuljahr alles gelernt hatten.

 

 

 

 

Im Rahmen der Frederick-Woche im Oktober besuchten die Klassen 1a und 1b die Bücherei

 

 

Klasse 1b 

Klasse 1b macht Apfelmus

 

 

Schuljahr 2012/13

Frau Kempf

 

Pressemitteilung:       Blick in die „Geheimnisse“ des Tresors

Grundschüler besuchten Filiale der Sparkasse Kraichgau in Zuzenhausen

Wie kann der Geldautomat bloß rechnen? Ist da ein Computer drin? Wissbegierig

stellen die Erstklässler der Zuzenhausener Grundschule jede Menge Fragen und

hören genau zu, was ihnen Tina Sakschewsky, Filialleiterin der Sparkasse in

Zuzenhausen, erzählt. Nachdem für die Jungen und Mädchen das Thema Geld

gerade im Unterricht angesagt war, bildet der Filialbesuch jetzt den Abschluss. „Das

passt perfekt“, freut sich Klassenlehrerin Kirsten Kempf, „jetzt können die Kinder

das Gelernte gleich mal praktisch umsetzen.“

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Birgit Wanner zeigt Tina Sakschewsky den kleinen

Gästen Geldausgabeautomat und Kontoauszugsdrucker und erklärt, was es mit der

PIN auf sich hat. Besonders spannend freilich ist für die Grundschüler der Blick in die

„Geheimnisse“ des Tresors. Und weil die Jungen und Mädchen im Unterricht genau

aufgepasst haben, erkennen sie denn auch gleich die im Tresor deponierten,

unterschiedlichen Geldscheine. Was das für bunte Rollen sind? „So werden die

Geldmünzen aufgerollt, damit man sie besser lagern kann“, sagt Tina Sakschewsky.

Anschließend dürfen die Kinder beobachteten, wie schnell die Zählmaschine selbst

verschiedene Geldscheine und Münzen zusammen zählen kann.

„Für die Schüler ist es spannend, einmal hinter die Kulissen zu schauen und zu

sehen, wie die Sparkasse Kraichgau funktioniert“, meinte Klassenlehrerin Kirsten Kempf.

 

 

Schuljahr 2011/12

                                                                                                                                     Frau Fink

Besuch in der Kürbisscheune Holdermann am 7. Oktober