Schuljahr 2016/17

 

 

Viet Vo Dao – Kennenlern-Training

Wie jedes Jahr bot der Viet Vo Dao Verein aus dem Raum Sinsheim am 26.04. für alle Klassen der HäuselGrundschule ein Schnuppertraining an.

Als Einstieg, zum Aufwärmen spornte Peter Reutlinger die Kids bei fetzig - rockiger Musik zum Dauerlauf auf der Stelle an, wobei sie Hand -Bein bzw. Rechts-Links – Koordination trainierten und das mit sichtlichem Vergnügen.

Im Anschluss daran wurden auf den Turnbänken einige Geschicklichkeits und Ausdauerübungen gemacht. Die Bänke wurden beidbeinig, im Wechsel, sich drehend, im Vierfüßlerstand und springend überquert.

Hier war schon einiges Geschick gefordert und die Übungen waren anspruchsvoll, machten den Schülern aber ebenfalls großen Spaß.

Die Bodenturnübungen am Ende waren ganz schön anstrengend, und brachten manchen Muskelbereich zum Zittern und die Kids zum Kichern. Aber die Motivation durchzuhalten und ihr Bestes zu geben war hoch. Am Ende verließen sie mit strahlenden Gesichtern die Turnhalle.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Peter Reutlinger und seiner Kollegin für diese tollen Stunden!

 

 

 

Schuljahr 2013/14

 

 

Viet Vo Dao als Schnupperangebot in der HäuselGrundschule

In einer Reihe von Kooperationsschnupperangeboten in der HäuselGrundschule fand sich eine weniger verbreitete Sportart wie Viet Vo Dao,  eine Abwechslung zum alltäglichen Schulsport, wieder. Für alle Klassen fand eine einstündige Einführung in diese Selbstverteidigungsart mit Ursprüngen in Vietnam statt.

Viet Vo Dao ist eine vietnamesische Kampfkunst, die durch Systematisierung von Kampftechniken verschiedener vietnamesischer Kampfstile in der Fülle der vietnamesischen Selbstverteidigungsarten entstanden ist und international zeitgemäß weiterentwickelt wird. Eine Sportart, die den Ansprüchen sowohl in körperlicher als auch geistiger Hinsicht gerecht wird. Sie ist eine spannende und abwechslungsreiche Kampfsportart mit einem durchdachten Konzept, die den ganzen körperlichen und geistigen Einsatz fordert. Nebenbei ergeben sich wichtige Nebeneffekte, die der Bewegungsförderung und der Gewaltprävention förderlich sind. Eine gewisse soziale Kompetenz wird mit auf den Weg gegeben und auch das Verständnis füreinander und miteinander da zu sein wird vermittelt. Für Jungen und Mädchen jeden Alters geeignet, jedoch nicht für jeden Charakter.

Gerade für weibliche Personen bietet diese Selbstverteidigungsart die Möglichkeit, für Leib und Leben bedrohliche Situationen zu meistern.

Die beiden Trainer, Peter Reutlinger und Cazim Trubjanin, übten Grundformen dieser Kampfkunst mit den Schülerinnen und Schülern. Für viele Kinder war es das Betreten von sportlichem Neuland. Mit viel Spaß und Energie gingen diese außergewöhnlichen Sportstunden für die Schülerinnen und Schüler  leider zu schnell zu Ende.