Schuljahr 2016/2017

 

 

Abschied an der HäuselGrundschule

Die letzten Wochen im Schulleben der Häuselgrundschule waren geprägt von den Vorbereitungen für verschiedene Verabschiedungen und Feste, die zum Ende des Schuljahres anstanden.

Zum Einen wurde am Freitag, 21.7. in einer sehr persönlichen und festlichen Feier der langjährige Rektor Johann Schramm in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Verabschiedung von Herrn Schramm, dem Rektor der Häuselgrundschule

 

SchülerInnen, Kolleginnen, Eltern und Weggefährten hatten sich einiges einfallen lassen, um dem scheidenden Rektor den Abschied besonders schwer zu machen. Ein Höhepunkt war dabei sicher auch die Fahrt im Beiwagen eines Motorrades, bei der Herr Schramm bereits symbolisch den neuen Wind des Ruhestandes und seinen Möglichkeiten schnuppern konnte.

Nachdem dann die ganze Schule am Samstag beim Fest am Fluss ihr musikalisches Können zum Besten gab,

Eröffnung "Fest am Fluss"

wurden am Dienstag darauf die scheidenden Viertklässler verabschiedet.

“ Krass und cool for the next school“-

das war das Motto, mit dem sie sich von der Schule, ihren LehrerInnen und MitschülerInnen verabschiedeten.

Und dass es sich hier um eine besondere Klasse handelte, konnten wirklich alle Anwesenden spüren. Die SchülerInnen zeigten eindrucksvoll, wie gelebte Inklusion aussehen kann, denn es war klar, dass hier jeder mit seinen Stärken und Schwächen seinen Platz gefunden hatte und eine tolle Klassengemeinschaft entstanden war.

Herr Fuchs, der Rektor der Steinsbergschule brachte dann auch seinen Dank für diese Arbeit des Lehrerinnenteams zum Ausdruck: „Besser als in Zuzenhausen, kann Kooperation und Integration nicht laufen!“

Am Mittwoch schließlich feierte die Schule noch einen ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche unter dem Thema: Du bist einmalig.

Abschlussgottesdienst

Hier bekam jeder scheidende Viertklässler einen persönlichen Segen und ein Kreuz als Erinnerung an die Grundschulzeit mit dem Zuspruch, dass Gott mit ihnen geht und jeden einmalig gemacht hat. Den Kindern und LehrerInnen fiel der Abschied sichtlich schwer!

Für Herrn Schramm gab es am letzten Schultag noch eine Überraschung vom Kinderreich. Alle Kindergartenkinder mit den Erzieherinnen waren gekommen, um ein Abschiedslied zu singen und zum Abschied mit Taschentüchern zu winken. Hierbei wurden auch noch einmal Geschenke überreicht.

Das Kollegium bedankt sich sehr herzlich bei allen Eltern und bei der Gemeinde, die dafür gesorgt haben, dass alle Vorhaben gelingen konnten und uns in allem so wunderbar unterstützt haben.

Nun freuen wir uns alle auf die Ferien und darauf, die meisten im neuen Schuljahr wieder zu sehen.

 

 

 

 

  Weihnachten 2016 

 

Häusel Grundschule feierte unvergessliche

"Weihnachten unterm Sternenzelt"

Die Schulgemeinschaft hatte entschieden, die diesjährige Weihnachtsfeier in ein Weihnachtskonzert umzuwandeln und dazu den bekannten Kinderliedermacher Reinhard Horn eingeladen.

Das stimmungsvolle Familien- Mitmachkonzert begeisterte Kinder wie auch Eltern und Großeltern gleichermaßen. Die einige Wochen vorher in den einzelnen Klassen einstudierten Lieder wurden gemeinsam mit dem Liedermacher schwungvoll und mit großer Begeisterung vorgetragen. Reinhard Horn entführte alle auf eine wunderschöne Reise durch die Advents- und Weihnachtswelt mit Liedern und Geschichten vom Nikolaus, von Lichtern am Adventskranz und von Engeln und Hirten.

 Immer wieder wurde das Publikum zum Mitsingen und Mitbewegen eingeladen. Einzelne Schüler durften auch kleine Soloeinlagen zum Besten geben. Zum krönenden Abschluss des Konzertes gab es zum gemeinsam gesungenen Lied "Weihnachten unterm Sternenzelt" ein großes Lichtermeer auf der Bühne und im Publikum.

Der Elternbeirat der Häusel- Grundschule und seine fleißigen Helfer sorgten vor und nach dem Konzert für die Verköstigung der zahlreichen Gäste. Reinhard Horn blieb noch zu einer Autogrammstunde und sammelte Geld für ein Projekt der Kindernothilfe. Wer wollte, konnte auch eine seiner CDs erwerben. Dieser wunderschöne Abend wird allen Beteiligten als ein ganz besonderes Erlebnis in Erinnerung bleiben.

Für das gelungene Weihnachtskonzert für unsere Kinder und Eltern danken wir allen Unterstützern: dem Elternbeirat, der Gemeinde und den Bauhofmitarbeitern, dem Förderverein und dem Kiwanis - Club ganz herzlich.

 

 

 

 

Einschulungsfeier in der Turnhalle der HäuselGrundschule am 15. September 2016

Am 15.09.2016 um 10.00 Uhr begann die Einschulungsfeier der neuen Erstklässler in der Turnhalle mit dem allseits bekannten Lied „Halli-Hallo – Herzlich Willkommen!“, voller Begeisterung gesungen von der gesamten Schülerschaft und den Lehrerinnen der HäuselGrundschule.

Nach der feierlichen Begrüßung durch den Rektor Herrn Schramm, trugen die zwei dritten Klassen im Wechsel das Bewegungsgedicht „Schulregeln“ vor und sangen im Anschluss daran den „Shark-Song“, begleitet von Frau Stauch und den Klassenlehrerinnen.

 

Die Klasse 4 brachte mit dem Theatersketch „Der Löwe, der nicht lesen konnte“ die ganze Turnhalle zum Lachen.

Nach einem Begrüßungslied durch die zweite Klasse wurden den neuen Erstklässlern die vom Förderverein der HäuselGrundschule gespendeten Schul-T-Shirts überreicht.

Herr Schramm verabschiedete die Schulanfänger zu ihrer allerersten Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Frau Nonnenmacher. Während dieser Zeit versorgten Eltern der zweiten, dritten und vierten Klasse alle Anwesenden, Eltern und Verwandten mit Kaffee und Kuchen.

Einen herzlichen Dank an die Gemeindeverwaltung und den Bauhof für die Unterstützung. Ein großer Dank auch an alle Helfer und Kuchenspender!!!

 

Schuljahr 2015/2016

 

Abschlussgottesdienst in der katholischen Kirche

„Gott trägt dich auf Adlerflügeln“

war in diesem Abschlussgottesdienst am 27. Juli 2016  in Form von Liedern und Worten allgegenwärtig.

Nach einem musikalischen Vorspiel von Frau Kempf und Frau Fink stellten die Viertklässler einige wichtige, bekannte Persönlichkeiten unserer Gesellschaft mit einem kurzen Steckbrief vor, mit dem Ausblick: „Was wäre aus diesen Personen geworden, wenn sie nicht auf ihre Begabungen vertraut hätten?“. Genau dies wurde deutlich mit der Bilderbuchgeschichte „Der Adler, der nicht fliegen konnte“. Diese Geschichte erinnert uns daran, dass unsere Begabungen und unser Potential erhalten bleiben, auch wenn die äußeren Umstände nicht förderlich für unsere Entwicklung sind.

 

 

„Wir sind Adler! Darum breitet eure Schwingen aus und fliegt!

Entdeckt eure Möglichkeiten und entfaltet eure Begabungen.“

Die Kinder müssen ihren Weg gehen- wie die jungen Adler das Fliegen lernen.

Die Stärken seiner Kinder stärken und die Schwächen schwächen.

Fallen dürfen und doch noch getragen werden- auf Adlerflügeln!

Während der Segnung der Viertklässler wurde wohl allen bewusst, dass nun der Abschied von vier ereignisreichen, anstrengenden, aber auch schönen Schuljahren nicht mehr weit war.

Herzlichen Dank an Frau Pastoralreferentin Frau Powelske, Herrn Pfarrer Schaber und allen Kolleginnen, die diesen Gottesdienst zu einem unvergesslichen und emotionalen Abschied der Viertklässler machten.

 

 

Abschlussfeier der Viertklässler am 26. Juli 2016

„Tonnenfieber“-Eine unheilbare Krankheit?

Mit diesem „Fieber“ waren alle Viertklässler an ihrer Abschlussfeier infiziert!

Die Percussion –AG der Musikschule Sinsheim, unter der Leitung von Herrn Burgstahler, eröffnete am 26. Juli 2016 die diesjährige Abschlussfeier der Viertklässler mit einem eindrucksvollen Vorspiel „Ich will Himbeereis!“ auf verschiedenen Trommeln.

 

 

Nach den Grußworten von Herrn Rektor Schramm und dem Bürgermeister Herrn Steinbrenner stiegen plötzlich einige Viertklässler in große schwarze Mülltonnen. Immer mehr Kinder wollten ihr Leben unbedingt in Mülltonnen verbringen, zum Leid der Erwachsenen. Sie machten es sich in ihren Tonnen gemütlich, lasen, spielten und trafen sich mit Freunden. Mediziner und Fachleute waren sich einig:  Das ist das „Tonnenfieber“. Selbst vor der Schule machte das „Tonnenfieber“ nicht Halt!

Im Anschluss an dieses amüsante Theaterstück zeigten die Viertklässler einen Rap „Jungs gegen Mädchen“, bei dem sie unter Beweis stellten, wie wandelbar und kreativ sie alle sind.

Im Theaterstück wirkten alle Viertklässler, unter der Leitung von Frau Peters, mit. Wochenlang übten die Viertklässler fleißig ihre Texte, aber auch der Chor, unter der Leitung von Frau Kempf, hatte sich sehr viel Mühe mit den selbst gedichteten Liedern gemacht.

 

 

Die Sportabzeichen und Abschlusszeugnisse überreichten Herr Schramm und Frau Kempf, als Klassenlehrerin, den stolzen Viertklässlern.

Zum Abschluss sangen alle Schülerinnen und Schüler der HäuselGrundschule das Lied „Wenn der Sommer kommt“ mit Begleitung der Boomwhackers, die die Eltern unter Anleitung spielten.

Das Kollegium der HäuselGrundschule wünscht allen Viertklässlern einen guten Start an den weiterführenden Schulen und hofft, dass sie sich immer gerne an ihre Grundschulzeit an unserer Schule zurückerinnern.

 

 

"Sommerspaß" in der HäuselGrundschule

Alle vier Jahre steht die HäuselGrundschule Kopf und es gibt ein großes Schulfest in der Häusel-Grundschule Zuzenhausen. Am 25. Juni war es wieder soweit. Trotz angekündigtem Unwetter und Starkregen (der sich bis zum Ende des Schulfestes zurückhielt), lud die Schulgemeinschaft unter dem Motto "Sommerspaß" in die Häuselgrundhalle, den Pausenhof und das Schulgebäude ein.

Nach einem Begrüßungslied durch den Chor, der Begrüßung durch den Schulleiter Herrn Schramm und Herrn Steinbrenner, dem Bürgermeister von Zuzenhausen, ging es gleich  zur ersten Attraktion des Tages über. Unter dem Motto „Träumen, Sehen, Staunen“  unterhielt der witzige "Rinaldo" ca. 50 Minuten die Zuschauerschaft. Neben Verrücktem und Skurrilem, teilweise mit Unterstützung durch Schüler und SchülerInnen, zeigte er auch eine kleine Seifenblasenschau, die alle begeisterte. Ein gelungener Auftakt!

In der Pause zwischen 12 Und 14 Uhr gab es neben einem großen Essensangebot, auch zahlreiche Spiel- und Bastelangebote auf dem Schulgelände, z.B. Glitzer-Tattoos, Apfelschnappen, Malen auf großen Plakaten mit Plakafarben, Trommeln, Geschicklichkeitsspiele, Bogenschießen, Schleuderbilder, Gläseraquarien etc, bei dem jedes Kind und auch mancher Erwachsene auf seine Kosten kam.

Dazwischen konnte man sich bei Kuchen und Kaffee stärken und es gab frisches Eis vom Eiswagen. Zum Höhepunkt des Tages versammelten sich alle Kinder gegen 14:45 Uhr wieder auf der Bühne und jede Klasse gab etwas zum Besten: Ein Bewegungslied mit Musik, ein Sommer-Gedicht samt Surfeinlage, eine Trommel-Vorführung mit afrikanischem Gesang, Rope-skipping mit besonderen Springseilen und ein modernes Sommersongbewegungsmedley.

Der Schulleiter Herr Schramm beendete diesen Tag mit einer Dankesrede.

Zum krönenden Abschluss wurden an alle Zuschauer "boomwhackers" verteilt und nach kurzem Proben "Der Sommer ist da" gemeinsam mit allen Klassen gesungen. So endete dieses Fest im „Einklang“ von SchülerInnen, Eltern, Gästen und LehrerInnen.

Die Schulgemeinschaft, besonders das LehrerInnenkollegium, dankt allen Unterstützern und Förderern dieses Festes: Den  Mitarbeitern vom örtlichen Bauhof,  den zahlreichen Helfern und HelferInnen der Elternschaft, die in wochenlanger Vorausarbeit alles perfekt geplant hatten, dem Förderverein für seine finanzielle Unterstützung und der Gemeinde Zuzenhausen, die die HäuselGrundschule in allen Belangen großzügig unterstützt und fördert. Ohne sie alle wäre es nicht solch ein schöner und gelungener Tag geworden! 

DANKE!

 

Weihnachten 2015

 

 

Die Weihnachtsfeier der HäuselGrundschule am 21.12.2015 begann um 17.30 Uhr in der Häuselgrundhalle, die wieder mal voll belegt war.

Den Anfang machten alle Schüler gemeinsam mit dem Lied ''Runtergekommen''.


Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch Herrn Rektor Schramm zeigte die erste Klasse mit einem Rap und anschließendem Tanz ihr rhythmisches und musikalisches Talent. Frau Peters Theater AG brachte den gesamten Saal zum Lachen und erntete im Laufe der Feier mit insgesamt vier Sketchen immer wieder große Begeisterung und Beifall sowohl bei den Schülern als auch bei Eltern und Lehrern.  Der Chor gab zwei Lieder zum Besten und überzeugte bzw. begeisterte durch die große Freude die die Chorkinder bei ihrer Vorführung ausstrahlten.
Die Klasse 2b fegte zum Lied: “Tanzalarm um den Tannenbaum“ über die Bühne und brachte mit einem tollen Tanz Leben in die Turnhalle.
Die Klasse 2a brachte mit dem schönen englischen Bewegungslied 'Twinkle Little Star ' die ''Sterne zum Leuchten''. Der Tanz und das 'Lied mit Kerzen’, bei dem die Kinder der dritten Klasse mit Kerzen in kleinen Gruppen und  aus verschiedenen Richtungen im Saal zur Bühne schritten bezauberte uns alle.
 

 

Die Percussion AG der Musikschule bestehend aus Erst-und Zweitklässlern führte eigenständig und sehr erfolgreich ein Boomwhackers-Stück zu „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ auf.
Nach der Verleihung der Sportabzeichen durch Hr. Schramm, trugen die Schüler der 4. Klasse das Gedicht ''Knecht Ruprecht'' vor.
Nach dem 'Nikolaus' - Lied des Chors kam endlich der Nikolaus und alle Kinder in der Halle stürmten zur Bescherung auf die Bühne.
Den Abschluss der Veranstaltung bildeten die Verabschiedung durch Herrn Schramm und das gemeinsame Weihnachtslied ''Draußen ist 's dunkel'.

 

 

Nach dem abendfüllenden Programm fand die Bewirtung durch die Eltern und den Elternbeirat noch regen Zulauf und vor der 'Pizzatheke' bildete sich eine lange Schlange.
Ein rundum unterhaltsamer und gelungener Abend !!

Herzlichen Dank an den Elternbeirat und den Bauhof, ohne deren engagierte Mithilfe diese Weihnachtsfeier nicht hätte stattfinden können.

 

 

 

 

Gottesdienst zum Schulbeginn

„Ich bin einmalig und wunderbar gemacht“

Dieser Psalm 139 war im Gottesdienst zum Schulbeginn am 25. September 2015 in der evangelischen Kirche für alle Kinder und Eltern deutlich zu spüren.

Frau Motzkus, die neue Pfarrerin, die an unserer Schule evangelische Religion unterrichtet, wurde durch Rektor Schramm vorgestellt.

Die vielen mitreißenden Lieder mit Bewegungen, die Fürbitten und die Geschichte „ Du bist einmalig kleiner Bär“ gaben allen zu verstehen, dass jeder etwas Besonderes ist, etwas gut kann und alle Kinder in unserer Schule willkommen sind.

Nach dem Lied „Volltreffer“ durften alle neuen „Volltreffer“, die Erstklässler, nach vorne kommen und ihre Selbstbildnisse in ein vorgemaltes Schulhaus kleben.

Nach dem Segen und der Verabschiedung bekam jedes Kind am Ausgang, passend zu Thema, viele kleine einmalige Bärchen.

Wenn alle Kinder von allen Seiten das Gefühl bekommen

„ICH BIN EINMALIG UND WUNDERBAR GEMACHT“

fällt vieles im Leben leichter.

 

 

Einschulungsfeier in der Turnhalle der HäuselGrundschule am 17. September 2015

Am Donnerstag, den 17.09.2015 um 10.00 Uhr war es endlich soweit! Der große Tag für 16 aufgeregte Schulanfänger mit ihren kunterbunten, prall gefüllten Schultüten war da - der erste Schultag!

Mit großen Augen saßen die neuen Erstklässler in der ersten Reihe, direkt vor der Bühne, und wurden in der folgenden Stunde mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm ihrer Mitschüler und Lehrer an der HäuselGrundschule willkommen geheißen.

Die Erstklässler des letzten Jahres machten den Anfang.

Die Klassen 2a und 2b sangen gemeinsam und voller Überzeugung den Klassiker „Hip Hop – Schule ist top!“.

Unser Rektor Hr. Schramm, mit Kapitänsmütze angetan, als „Kapitän auf dem Schiff, das Schule heißt“, begrüßte daraufhin herzlich die Schulanfänger auf dem „Schiff“ und am Beginn einer langen und hoffentlich erfolgreichen Reise, die sich „Schulzeit“ nennt.

Die Klasse 3 begeisterte danach gemeinsam mit Fr. Oertel alle Anwesenden mit einem afrikanischen Mitmachlied, das sowohl gesanglichen als auch körperlichen Einsatz erforderte.

Das Theaterstück „Die Froschschule“ vervollständigte schließlich die Vielfalt des Programms der Einschulungsfeier. Die Klasse 4 zeigte hier ihr großes komödiantisches Talent. Das lustige und originelle Stück brachte die ganze Halle zum Lachen.

Zur Abrundung des Programms zeigten die beiden zweiten Klassen noch mal, was sie gelernt hatten, mit dem Vortrag des Lesestücks und dem dazugehörigen Lied „Pauli kommt zur Schule“.

Anschließend verteilte Herr Schramm die Schul-T-Shirts und Zuzenhausen-Buttons an die Kinder und verabschiedete sie dann zu ihrer ersten offiziellen Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Frau Fink.

Der Chor mit Chorleiterin Fr. Kempf beschloss das Programm mit dem begeistert vorgetragenen Lied „Applaus – Applaus“.

Wir hoffen, dass die Kinder die Einschulungsfeier an diesem einzigartigen Tag in ihrem Leben in guter Erinnerung behalten.

 

 

Schuljahr 2014/2015

 

Das Beste kommt zum Schluss... –

Verabschiedung der Viertklässler der HäuselGrundschule

Zu ihrer Abschlussfeier hatten die Viertklässler der HäuselGrundschule am Dienstag, den 29.07.15 um 10 Uhr geladen – und alle Schüler, Lehrer und auch viele Eltern, Großeltern und Verwandte waren dieser Einladung gefolgt, so dass eine gut gefüllte Häuselgrundhalle, mitsamt vieler Vertreter der Gemeinde und des Kindergartens auf ein interessantes Programm warteten.

Den „Opener“ der Veranstaltung gestalteten die Zweitklässler mit ihrem beschwingten Musikstück „Nelly Sommer“ - einer Dame, die immer im Sommer kommt und uns glücklich macht. Danach sprach Rektor Herr Schramm bei seiner Begrüßung direkt noch einmal die scheidenden Viertklässler an. Wie immer fand er interessante Bilder und Worte für den weiteren Lebensweg unserer Schützlinge. Wie beruhigend, dass unser Rektor der festen Überzeugung ist, dass jeder seinen Weg finden wird, wenn auch nicht immer auf geraden Wegen.

Und auch in den anschließenden Worten des Bürgermeisters Herrn Steinbrenner war der Stolz der Gemeinde über so aufgeweckte junge Menschen spürbar, die nach einer nun folgenden Trainingspause ihren Weg weiter gehen werden.

Als Höhepunkt waren die Viertklässler selbst am Zuge: Die gesamte Klasse 4 hatte in den letzten Wochen das Musicalstück „Der Löwe ist los“ eingeübt und damit noch einmal ihren Teamgeist, schauspielerisches Können und Kreativität unter Beweis gestellt – so dass sie einstimmig zu dem Ergebnis kamen:

Das Beste kommt zum Schluss... - davon durfte sich das komplette Publikum dann auch wirklich überzeugen! Mit viel Witz, Charme und Fröhlichkeit spielten sich die Viertklässler mit einem rätselhaft verschwundenen Löwen in die Herzen aller Zuschauer! Unterstützt wurden sie dabei musikalisch vom Schulchor unter der gekonnten Leitung von Frau Kempf.

Nach dieser Glanzleistung gab es noch weitere Leistungen zu honorieren: Sportliche Höchstleistungen erzielten einige Schüler bei den Bundesjugendspielen und viele Viertklässler konnten bereits jetzt schon zu ihrem Sportabzeichen gratuliert bekommen.

Zur folgenden Vergabe der Abschlusszeugnisse der Grundschule gab es dann noch eine süße Versuchung der Gemeinde, überreicht persönlich von unserem Bürgermeister.

Den Abschluss gestalteten alle Schüler der HäuselGrundschule gemeinsam – mit dem Lied: Ein Hoch auf uns! - umgestaltet in eine eigene Schulfassung. Hier war der Gemeinschaftssinn aller HäuselGrundschüler noch einmal deutlich spürbar – Gemeinschaft zum Anfassen! Und so ist es nicht verwunderlich, dass am Ende die ein oder andere Abschiedsträne vergossen wurde – aber nach den Ferien sieht man sich ja wieder – und auch für ehemalige Schülerinnen und Schüler ist immer ein Türchen offen!

 

 

 

Tour de Häuselgrundschule beim Abschlussgottesdienst

Am Montag, den 27.7.2015 fand der Abschlussgottesdienst der Häuselgrundschule in der kath. Kirche statt.

Passend zur Tour de France hatten die Lehrerinnen und Schüler einen Gottesdienst gestaltet, in dem das Thema „Ausgepowert sein und wieder neue Kraft schöpfen“ lebendig dargestellt wurde.

Fröhlich wurden viele Lieder gesungen, ein Fahrradanspiel gezeigt, die Teile eines Fahrrades für die Fürbitten genutzt und die scheidenden Viertklässler von ihrer Lehrerin und den Religionslehrkräften ausgesegnet.

„Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen“, so wurden alle Schülerinnen und Schüler am Ende mit einem persönlichen Kärtchen inklusive Fahrradflicken verabschiedet.

Es ist immer wieder schön, als ganze Schulgemeinschaft gemeinsam Gottesdienst zu feiern und Gott für seinen Segen und seine Begleitung zu danken!

 

 

Weihnachten 2014

 

Weihnachtsfeier am 18. Dezember 2014

Ein Krippenspiel der besonderen Art - die Mäuse von Nazareth

Fast 350 Zuschauer folgten dem weihnachtlichen Programm der HäuselGrundschule Zuzenhausen. Im Mittelpunkt stand ein Musical, wunderbar einstudiert durch die Theater - und Chor - AG und umrandet von Beiträgen der Klassen 1a und 1b: Die Mäuse wollen die Menschen auf die wichtige Bedeutung von Weihnachten hinweisen und werden einfach nicht gehört. Nur im Stall bekommen sie Aufmerksamkeit, gemeinsam mit Maria und Josef und dem Geburtstagskind "Jesus".

Weihnachtlich war die Halle vom Elternbeirat und Kollegium geschmückt worden und so entstand ein stimmungsvolles Gesamtwerk. Der Elternbeirat sorgte für das leibliche Wohl und der Bauhof, unter Leitung von Herrn Müller, hatte alle technischen Grundlagen gelegt.

d gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2015.

Zum Jahresabschluss wurden die sportlichen Leistungen der Schüler durch das Sportabzeichen honoriert. Auf der Bühne erhielten alle Schüler einen dicken Applaus!

Zum Schluss gab´s noch eine gelungene Überraschung! Wie konnte es anders sein - der Nikolaus besuchte alle Kinder und LehrerInnen. "Ward ihr auch alle brav?" wurde natürlich gefragt. Nach einem Lied gab es Geschenke für alle - DANKE!!!

Wir danken dem Elternbeirat, dem Bauhof und der Gemeinde für ihr Mitwirken und die große Unterstützung. Allen wünschen wir frohe und gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2015.

 

 

 

 

Wir puzzeln uns zusammen.....

Unter diesem Motto stand der diesjährige Schulanfangsgottesdienst der Häuselgrundschule, der am 26.9. 2014 in der ev. Kirche in Zuzenhausen stattfand.

Nachdem Herr Schramm alle anwesenden Kinder, deren Eltern, Herrn Bürgermeister Steinbrenner und die neue Pfarrerin aus Waibstadt, Frau Bub, die in diesem Schuljahr Religion in den 1. Klassen geben wird, begrüßt hatte, schmetterten alle Kinder „Danke für die Sonne“, die an diesem Tag auch eifrig schien.

Dass eine Schule aus vielen Menschen besteht, die alle zusammen gehören und nur gemeinsam erfolgreich sein können, wurde anschaulich anhand einer Puzzleaktion deutlich gemacht. Die neuen Erstklässler konnten ihre Puzzlefähigkeiten unter Beweis stellen und mehrere Bilder zusammensetzen. Dabei wurde deutlich, dass alle Teile wichtig sind und eben keines fehlen darf, wenn das Bild schön und vollständig sein soll. Der passend zum schulischen Leben umgeschriebene Text aus 1. Kor.12 veranschaulichte das ebenfalls nochmals für alle Gottesdienstbesucher.

„Volltreffer“ und „Wenn einer sagt, ich mag dich du“ unterstrichen noch einmal, dass kein Kind unsrer Schule fehlen darf und wir uns gegenseitig helfen wollen, eine gute Gemeinschaft zu sein.

Damit sich die Kinder auch im Alltag daran erinnern können, bekam jeder noch zum Abschluss ein Puzzleteil geschenkt mit der Aufschrift:

Du gehörst dazu

 

 

Zuwachs in der HäuselGrundschule!

Am Donnerstag, den 18.9. war für 35 Schulanfänger ein aufregender Tag. Pünktlich um 10 Uhr wurden sie in der Schule durch Herrn Schramm, den Schulleiter willkommen geheißen und es wurde zu ihrer Ehre ein kleines Fest in der HäuselGrundhalle gefeiert.

Herr Schramm beschrieb das Schulleben wie eine Fahrt mit der Eisenbahn und nahm Eltern und Kinder anschaulich mit auf eine kleine Reise. Eingerahmt vom Chor mit 2 Stücken „Herzlich willkommen“ und „Schulanfang“ präsentierten die Klassen 2-4 ein Willkommens-Theaterstück mit Gesangs- und Bewegungseinlagen.

Die Schauspielerkinder stellten fest, dass Schule Spaß macht und dass man nicht immer alles gleich gut können muss. Sie machten den neuen Erstklässlern viel Mut, sich auf ihre Schulzeit zu freuen und sich mit ihren einzigartigen Begabungen einzubringen.

Wirklich dazu gehört man aber zur HäuselGrundschule erst, wenn man das obligatorische Schul-T-Shirt tragen darf. Dieses wurde jedem Schulanfänger persönlich von der Fördervereinsvorsitzenden Frau Herr überreicht. Nach der Feier wurden die Schulanfänger in "Delphine" und "Dinos" eingeteilt und ihren Lehrerinnen Frau Gerber und Frau Hofstätter zugeordnet. Gemeinsam ging`s zur ersten Unterrichtsstunde ins Schulhaus. Nach einiger Zeit wurden alle Erstklässler zurück in die Halle zu ihren Eltern gebracht. Diese waren in der Zwischenzeit  mit Kaffee und Kuchen versorgt worden.

Wir danken ganz besonders der Gemeinde, dem Team vom Bauhof, dem Elternbeirat und dem Förderverein für alle tatkräftige Unterstützung.

 

Schuljahr 2013/2014

 

Abschlussfeier an der Häuselgrundschule

Am Dienstag, den 29. Juli 2014, gestalteten Schüler  und Lehrer der Häuselgrundschule ein buntes Programm um die 19 Viertklässler von der Grundschule und alle Schüler in die Ferien zu verabschieden. Ein Beitrag des Chores bildete den schwungvollen Auftakt zu der feierlichen Veranstaltung.

Rektor Johann Schramm begrüßte alle Anwesenden in seiner Ansprache, wünschte den Viertklässlern alle Gute und ermunterte die sie, die Erinnerungen an die vielen schönen Momente der letzten 4 Jahre zu bewahren. Auch Bürgermeister Steinbrenner ließ es sich nicht nehmen, Schüler und zahlreiche Eltern und Verwandte willkommen zu heißen und den Viertklässlern viel Glück auf ihrem weiteren Lebensweg zu wünschen.

Danach folgten Programmbeiträge aller Klassen der Schule: Die Erstklässler und die Kinder der Außenklasse der Steinsbergschule betraten die Bühne zum Song „Happy“, welchen sie mit Instrumenten rhythmisch begleiteten und sangen das Lied eines quakenden Frosches, untermalt mit Orffinstrumenten. Klasse 2 erschien in Sportler-Trikots und bot verschiedenste unterhaltsame Fußballgedichte dar. Dann verlieh Herr Schramm die Ehrenurkunden an die erfolgreichsten Sportler der Bundesjugendspiele. Mit lustigen Ferienwitzen stimmten die Kinder der Klasse 3 auf die folgende Urlaubszeit ein.

Darauf führten die Viertklässler die unterhaltsamen Schulsketche „Socken“ und „Erdbeben“ auf und trugen ein Staugedicht als Rap vor. Schließlich bekamen die Schüler der 4. Klasse ihre Abschlusszeugnisse, Sportabzeichen und einen schokoladigen Abschiedsgruß von der Gemeinde überreicht.

Der Chor beeindruckte mit dem Lied „Morning has broken“  und nach der Verabschiedung durch Herrn Schramm stand dann die ganze Schülerschar auf der Bühne um mit dem Lied „Was ist das Schönste an der Schule? - Die Ferien“ ihrer Vorfreude auf die kommenden Sommerferien Ausdruck zu verleihen.

 

 

 

Alle wollen Sieger sein:

Wer Gott vertraut, hat schon gewonnen!

Unter diesem Motto fand der diesjährige Abschlussgottesdienst der Häuselgrundschule in der kath. Kirche statt. Kinder und Lehrerinnen hatten sich einiges zu diesem Thema, passend zur Fußballweltmeisterschaft einfallen lassen. So gab es ein  Anspiel der Klasse 2 zum Thema Gewinner und Verlierer, und die Lehrerinnen zeigten in einem lustigen und lauten Tauziehen, dass man nur mit einem guten Team gewinnen kann.

Viele Parallelen zwischen der Fußballweltmeisterschaft und dem Leben in einer Gemeinschaft, z.B. auch in einer Schule, zog der ehemalige Schuldekan Wolfgang Meuret in seiner kurzweiligen Ansprache.

Viele fetzige und passende Lieder, die die Kinder voller Begeisterung mitsangen, z.B. Gott ist stärker als ein Fußballstar oder Volltreffer, rundeten den Gottesdienst ab.

Wie immer wurden die scheidenden Viertklässler mit einem persönlichen Segen und einer Kreuzkette verabschiedet. Pfarrer Stern, Herr Meuret und Frau Gerber hatten für jeden ein persönliches Wort.

Dieser Gottesdienst war ein wunderbarer Abschluss eines aufregenden, schönen und sicher auch manchmal anstrengenden Schuljahres, in dem alle ermutigt wurden ihr Vertrauen auf Gott zu setzen, denn damit hat man schon gewonnen!

 

 

   Weihnachten 2013 

 

Weihnachtsfest in der HäuselGrundschule 2013

Zum ersten Mal fand das Jahresabschlussfest der HäuselGrundschule an einem Abend kurz vor Weihnachten statt und sämtliche Eltern, Verwandte  und Freunde waren zahlreich erschienen. Der Elternbeirat hat sich unter großem Einsatz für die kulinarische Versorgung engagiert und so gab es nach den Aufführungen Zeit für ein gemütliches Beisammensein bei Pizza, heißen Würstchen, Kuchen und Getränken.

Umrahmt von der Begrüßung, Übergabe des Sportabzeichens und der Verabschiedung durch Herrn Schramm, dem Schulleiter, boten alle 4 Klassen ein buntes Programm dar: Die Klasse 1 führte ein englisches Bewegungslied vor und sang ein von Orff´schen Instrumenten unterlegtes Lied.

 Klasse 2 hatte ein ganzes Musical einstudiert, was die Schüler mit großer Hingabe vorführten. Klasse 3 rappte "Drauß vom Walde komm ich her" und zeigte zwei Tänze zu "Feliz Navidad" und "Jingle Bells".

Klasse 4 führte ein Friedensgedicht vor und bewegte sich zu einem gesungenen Winterlied. Der Chor gab auch wieder zwei Lieder zum Besten:                           

Zum guten Schluss sangen alle Kinder auf der Bühne "Engel haben Himmelslieder“.

Wir danken dem Elternbeirat, allen Eltern, dem Bauhof unter der Leitung von Herrn Müller, der Gemeinde unter Leitung von Herrn Bürgermeister Steinbrenner für das gute Gelingen dieses wunderschönen Festes.

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinde gesegnete Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahre 2014!

 

 

 

 

Schulanfangsgottesdienst

"Unter dem Schirm Gottes" zu Psalm 91

 

 

Einschulungsfeier an der Häuselgrundschule

Am Donnerstag, den 12.09.2013  wurden 25 Erstklässler von der Schulgemeinschaft mit einem feierlichen Programm willkommen geheißen. Neben 19 „Häuselkids“ werden dieses Schuljahr auch 6 „Steinsbergkids“, Kinder der neu gegründeten Außenklasse der Steinsbergschule Sinsheim, die Schulbank in Zuzenhausen drücken. Das Programm wurde eingerahmt von schwungvollen Liedbeiträgen des Chors.

Nachdem der Rektor, Herr Schramm, die Schulanfänger und alle Gäste begrüßt hatte, folgte auf seine Ansprache ein buntes Programm der Klassen 2 bis 4: Ein Monatsgedicht, Lieder von allerlei lustigen Tieren, die Geschichte von einem Löwen und zahlreiche Witze wurden dargeboten.

Schließlich durften auch die Hauptpersonen des Tages auf die Bühne kommen: Alle Erstklässler bekamen von Frau Herr, der Fördervereinsvorsitzenden, als Begrüßungsgeschenk des Fördervereins ein Schul - Poloshirt überreicht.

Leuchtende Augen gab es, als die Klassenlehrerinnen, Frau Peters und Frau Rost, den Kindern ihre Schultüten überreichten. Schließlich verabschiedete Herr Schramm die Kinder in ihre erste Schulstunde.

Die Eltern und anderen Gäste wurden derweil in der festlich geschmückten Halle von den Zweitklasseltern mit Kaffee und Kuchen versorgt.

 

 

Schuljahr 2012/2013

 

Die HäuselGrundschule feiert zwei Mal Abschied!

Bei tropischen Temperaturen feierte die HäuselGrundschule gleich zwei Mal Abschied. Am 19. Juli wurde Frau Pfarrerin Glöckner-Lang im Schulabschlussgottesdienst in der katholischen Kirche von der gesamten Schulgemeinde verabschiedet. Die vergangenen Jahre hatte sie in allen Klassen abwechselnd Religionsunterricht erteilt und war bei allen Grundschülern und dem Kollegium sehr beliebt.

Das Thema des Gottesdienstes lautete " Auf dem Weg" und  Frau Glöckner-Lang wurde für ihren neuen Weg ein Foto-Erinnerungsbuch und eine prächtige Rose mit Gruß von jeder Klasse überreicht. Wir danken ihr für die zahlreichen gemeinschaftlichen Gottesdienste zum Beginn und Ende des Schuljahres und die überaus gute Zusammenarbeit in allen schulischen Belangen!

Am letzten Schultag, dem 24. Juli, fand dann um 10 Uhr in der HäuselGrundhalle die Jahresabschlussfeier der HäuselGrundschule statt und im Mittelpunkt stand natürlich die Verabschiedung der Viertklässler. Nach einem Lied des Schulchores und der Begrüßung durch Herrn Bürgermeister Steinbrenner und  Herrn Rektor Schramm ging es weiter mit Klasse 3 und einem "Rap" übers „Cool-sein“. 

Nach der Überreichung der Ehrenurkunden präsentierte die Klasse 4 mit ihrer Klassenlehrerin Frau Peters ein buntes, unterhaltsames, witziges Theater-Sing-Tanz-Programm. Die Viertklässler spielten eigene Szenen ihres Schullebens nach und hatten eigene Dialoge, Tänze und Gesang eingeübt. Zum Höhepunkt der Feier wurde danach den Viertklässlern ihr Abschlusszeugniss überreicht, dazu bekamen noch viele ein Sportabzeichen.

Gedankt wurde noch Frau Herr, als neuer Vorsitzenden des Fördervereins, sowie Frau Peters und dem Kollegium durch die Elternvertreter der Klasse 4. 80 Minuten vergingen wie im Flug und zum Schluss schmetterte die gesamte Schülerschaft noch das Lied: "FERIENZEIT".

Wir danken dem Bauhof unter der Leitung von Herrn Müller für seine tatkräftige Unterstützung bei der Feier und während des ganzen Schuljahrs 2012/13.  Ebenso unserer Ortsgemeinde und Herrn Bürgermeister Steinbrenner, die immer hinter uns stehen und uns in allen Belangen unterstützen. Und nicht zuletzt danken wir der gesamten Elternschaft, dem Elternbeirat und dem Förderverein, ohne die vieles in diesem Jahr nicht möglich gewesen wäre - DANKE!

Wir wünschen erholsame Ferien !

Die Schulgemeinschaft HäuselGrundschule Zuzenhausen

 

Fastnacht in der Schule

 

Weihnachtsfeier an der Häuselgrundschule am 21.12.2012

Wie in jedem Jahr fand am letzten Schultag die gemeinsame Weihnachtsfeier aller Klassen der Häuselgrundschule in der Häuselgrundhalle statt.

Viele Eltern und Verwandte waren gekommen und nach einem gemeinsamen Lied aller Schülerinnen und Schüler, begrüßte Rektor Schramm alle Gäste ganz herzlich.

Der Höhepunkt der Weihnachtsfeier war das Theaterstück vom „Schlunz“, das die Theater –AG unter der Leitung von Frau Peters und der Chor unter der Leitung von Frau Kempf mit viel Fleiß und Engagement einstudiert hatten.

Dieses lustige, aber auch tiefgehende Weihnachtsstück ließ bei den Zuschauern sicher kein Auge trocken bleiben, ob nun vor Lachen oder vor Rührung, denn schließlich war die Botschaft, dass das Jesuskind genau zu denen gekommen ist, bei denen alles zerbrochen ist oder denen es nicht so gut geht.

Mit viel Spielfreude und teilweise großen Textpassagen konnten die Theaterkinder ihr Können unter Beweis stellen. Zum Abschluss sangen alle „Feuer und Flamme“ und ernteten lang anhaltenden Applaus für ihre Darbietung.

Anschließend wurden noch die Kinder, die in diesem Jahr das Sportabzeichen erwerben konnten, geehrt.

Nach einem gemeinsamen Abschlusslied aller Klassen wurden die Kinder und deren Eltern in die wohlverdienten Ferien verabschiedet.

Herzlichen Dank allen Beteiligten und dem Bauhof für die tolle Unterstützung beim Auf- und Abbau und dem Bedienen der Technik.

 

 

Die Schulgemeinde feiert den "runden" Geburtstag ihres Rektors 

 

 

Einschulungsfeier in der Häuselgrundschule

Am Donnerstag, den 13.9. um 10 Uhr war es endlich soweit. 20 aufgeregte Schulanfänger und deren Eltern und Verwandte kamen zur Einschulung in die Häuselgrundschule.

Ihre Mitschüler aus den anderen Klassen und deren Lehrerinnen hatten sich für sie ein lustiges und abwechslungsreiches Programm einfallen lassen.  So gab es ein Mut machendes Gedicht zum Schulanfang, einen Begrüßungsrap und witzige Werbeeinlagen der Klasse 4 zum Förderverein.

Die Schule hofft, dass der Förderverein dadurch viele neue Mitglieder bekommt.

Dass die Schule „top“ ist, sangen die Kinder der Klassen 2 und 3 und Herr Schramm, der Rektor der Häuselgrundschule, hatte sich eine schöne Geschichte über die frühere Zuckertüte (heutige Schultüte) ausgesucht. Diese bekamen die neuen Erstklässler dann auch von ihrer Klassenlehrerin Frau Kempf überreicht, dazu noch ein Schul-T-Shirt, das jeder Schüler der Häuselgrundschule vom Förderverein am Anfang seiner Grundschulzeit geschenkt bekommt.

Nun endlich konnte es zur 1. Unterrichtsstunde ins Klassenzimmer gehen. Während dieser Zeit wurden die Eltern und Verwandten von den Eltern der Klasse 2 mit Kaffee und Kuchen bestens versorgt.

Herzlichen Dank an alle Helfer, auch dem Bauhof unter der Leitung von Herrn Müller.

Dieser 1. Schultag wird den neuen Erstklässlern  sicher in guter Erinnerung bleiben.

 

zurück